Andrea Bianchi

Tenor (Manrico)

Andrea Bianchi

In Cento /Italien geboren, absolvierte Andrea Bianchi seine Studien in Gesang am Konservatorium Rovigo und in Orgel am Konservatorium "G.Frescobaldi" in Ferrara.

2021 debütierte er am “teatro Goldoni” in Livorno/Italien, sowie am Teatro Verdi Pisa in der Rolle des Don Josè -Tragedie de Carmen und sang konzertant die Tenorpartie in Mascagni's Oper Il piccolo Marat. Anschliessend übernahm er erste Opernrollen am Theater Borgatti in Cento. Darunter Don Ottavio in Don Giovanni, Ferrando in Così fan tutte sowie Fenton in Falstaff. In den folgenden Jahren erweiterte sich sein Repertoire mit schwereren Partien wie: Duca - Rigoletto, Manrico - Trovatore, Pinkerton - Madama Butterfly und Cavaradossi- Tosca. Weitere Engagements waren  unter anderem Radames in Aida unter der Leitung von Donato Renzetti am "Teatro Municipale di Piacenza" sowie am "Teatro Alighieri" in Ravenna mit Maestro Riccardo Muti, der ihn zudem dazu einlud,  beim Konzert "Le vie dell'amicizia" in Teheran als Tenorsolist mitzuwirken.