Elisa Siber

Elisa Siber

Seit wann Mitglied der Kammerphilharmonie Graubünden?

2018

Wo studiert?

Als gebürtige Österreicherin habe ich meine Studienzeit in folgenden Städten verbracht:
Wien, Graz, Salzburg (am Mozarteum bei Clemens Hagen und Enrico Bronzi), Basel (bei Rafael Rosenfeld) und Frankfurt (Barockcello bei Kristin van der Goltz).

Wo sonst noch tätig?

Neben der Kammerphilharmonie spiele ich beispielsweise im Kammerorchester Basel, im Balthasar Neumann Ensemble (auf historischen Instrumenten) und in der Kammerphilharmonie Bremen.
Ausgewählte Kammermusikprojekte und gelegentliche solistische Auftritte runden meine Orchestertätigkeiten ab.

Warum Violoncello?

Mein ältester Bruder spielte Cello, also wollte ich auch!
Vielleicht ahnte ich aber auch schon mit sieben Jahren, dass ich eines Tages selbst ein Cello bauen würde? Oder ich hatte einfach einen "guten Riecher“: Das Cello mit seiner grossen Bandbreite von den tiefsten zu den höchsten Tönen ermöglicht den Zugang zu der entsprechenden Vielschichtigkeit (m)einer Persönlichkeit. Und natürlich die Nähe zur menschlichen Stimme - am liebsten wäre ich Sängerin geworden! Aber das ist wieder eine andere Geschichte..