Diane Lambert

Diane Lambert

Seit wann Mitglied der Kammerphilharmonie Graubünden?

2019

Wo studiert?

Studium bei Prof. Raphael Wallfisch an der Züricher Hochschule der Künste und bei Prof. Rafael Rosenfeld an der Musik-Akademie Basel

Wo sonst noch tätig?

Zuzügerin im Sinfonieorchester Basel, Sinfonieorchester Luzern und Philharmonia Zürich
Weitere solistische und kammermusikalische Tätigkeiten in unterschiedlichsten Formationen

Warum Violoncello?

Ich bin in einer Musikerfamilie aufgewachsen und habe im Alter von vier Jahren Geige und Klavierunterricht bei meiner Grossmutter bekommen. Mit sieben sollte ich dann selbst entscheiden, welches Instrument ich spielen möchte. Ich habe mich beinahe sofort für das Cello entschieden. Sein warmer Klang und das Repertoire faszinierten mich. Und natürlich die Nähe zum Instrument: Man hat das Cello zwischen den Beinen und umarmt es regelrecht. Das Cello ist wie die Fortführung unseres Körpers, Instrument und Spieler werden hier wirklich eins. Zudem vermag das Cello wunderbar zu singen und kommt damit auch der menschlichen Stimme sehr nahe. Um es kurz zu sagen: Es ist für mich einfach das Sinnlichste aller Instrumente.