«Sinfonia notturna»
Sinfoniekonzert

Samstag, 26. Oktober 2019

19.00, Martinskirche, Chur

Ironie kann ja so ernst sein!
Den naiven Gesangstext am Schluss von Mahlers 4. Sinfonie kann man wohl nicht so ganz wörtlich ernst nehmen, und doch wird man nicht einmal ins Schmunzeln kommen, wenn die Sopranistin Vanessa Waldhart in kindlichen Bildern von den paradiesischen «himmlischen Freuden» singt. Zu ernst, zu gewichtig ist die musikalische Entwicklung der ersten drei rein instrumentalen Sätze, und zu brüchig, zu verdämmernd die schlichte Vision des Paradieses. Wie sich Sinfonik aus Graubünden neben einem solchen Meilenstein in der Geschichte internationaler Orchestermusik ausnimmt, das kann man in diesem Konzert mit der Uraufführung der Sinfonie von Gion Antoni Derungs erleben.
2007 schneiderte der Nestor der klassischen Musik in Chur seiner «Suitafantastica» für Klavier von 1979 ein nachtfarbenes Orchestergewand: Aus der fantastischen Suite wurde so eine «Sinfonia notturna».

 

 

Philippe Bach

 

Vanessa Waldhart

 



			
		

Zurück