«Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke»
Oper

Dienstag, 21. Mai 2019

20.00, Theater Chur, Chur

«Es ist, als ob dieser Text ein Teil meines Lebens geworden wäre», schrieb der Schweizer Komponist Frank Martin über Rainer Maria Rilkes berühmte Erzählung DIE WEISE VON LIEBE UND TOD DES CORNETS CHRISTOPH RILKE, die ihm als Basis für seine Komposition für Altstimme und Orchester diente. Rilkes kurzerhand zwei Kriegsgenerationen prägender Prosatext schildert auf eindringliche Weise das Schicksal eines jungen Soldaten, der in den Türkenkriegen des 17. Jahrhunderts sinnlos in den Tod reitet. Frank Martin setzte sich während des Zweiten Weltkriegs mit dieser Dichtung auseinander und schuf eine hochexpressive und packende Vertonung. Seine balladenhafte Musik für Alt und Kammerorchester ist gleichsam ein Monodram für die Opernbühne. Die Solistin singt die Rollen der Berichterstatterin, Beobachterin und Mitleidenden. Diese Wunschpartie der international wirkenden Mezzosopranistin Maria Riccarda Wesseling mit Bündner Wurzeln wird zum berührenden Heimspiel im Theater Chur: Regie führt der Regisseur und Bühnenbildner Nigel Lowery.

 

Philippe Bach

 

Nigel Lowery

 

Maria Riccarda Wesseling

 

 



			
		

Zurück