Side by Side
Kammerphilharmonie und Gäste

Samstag, 17. Juni 2017

20.00, Postautodeck, Chur

Oliver Waespi kämpft für die Anerkennung der Bläsermusik: Mancher Klassik- oder auch Jazzfreund blickt abwertend auf die Brassband-Literatur herab, zu Unrecht: Das zeigt der ursprünglich an der Gitarre und Posaune ausgebildete, heute renommierte Schweizer Komponist auch mit seinen eigenen Werken.

Blitzend und blinkend eröffnet die Brass Band Sursilvana das Konzert, und die Kammerphilharmonie Graubünden übernimmt mit Tschaikowskys Ballettsuite aus «Schwanensee», dem romantischen Ballett mit den unsterblichen Melodien.

Für Waespis «At the crossroads» und Tschaikowskys monumentales Schlachtengemälde «Ouvertüre 1812» kommen noch viel mehr Musikerinnen und Musiker auf die Bühne: Laien, die im Projekt «Side by Side» neben den Profis sitzen: Die Amateure lernen von den Profis, und diese können auch einmal die ganz gross besetzten Werke zu Gehör bringen – und das Publikum darf geniessen.


Philippe Bach

Brass Band Sursilvana
Brass Band Sursilvana



			
		

Zurück