Maria Riccarda Wesseling, Mezzosopran

Maria Riccarda Wesseling

 

 

Die Bündner Mezzosopranistin Maria Riccarda Wesseling ist mit einem sehr vielseitigen Repertoire auf den grossen Bühnen der Welt unterwegs. Höhepunkte der letzten Jahre sind die Titelrolle in Gluck’s “Orpheus” in der Regie von Pina Bausch an der Opera de Paris, dem Lincoln Center New York, dem Teatro Real Madrid und in Epidauros unter der Leitung von Thomas Hengelbrock (DVD/ arte live), die Titelrolle in Gluck’s “Iphigenie en Tauride” an der Opera de Paris und am Teatro Real Madrid, Fricka unter Theodor Currentzis in der Regie von Johan Simons an der Ruhtriennale, die Titelrolle in Henze´s "Phaedra" an der Staatsoper Berlin oder die Königin in Achim Freyers Inszenierung von Heinz Holligers Oper "Schneewittchen" am Theater Basel. Von 2015-2018 war sie Künstlerische Direktorin der Niederländischen Nationalen Opern-Akademie DNOA. Von Maria Riccarda Wesseling liegen diverse Solo-CD’s, Gesamteinspielungen und DVD’s vor, darunter eine CD mit Liedern des Bündner Komponisten Paul Juon. Zu ihren nächsten Aufgaben gehören  "Herodias" in Strauss´Salome an der Staatsoper Stuttgart und Jezibaba in Rusalka an der Flämischen Oper Antwerpen.