Karolina Öhman

Die schwedische Cellistin Karolina Öhman tritt international mit einem vielseitigen Repertoire auf. Sie ist seit 2016 Solocellistin der Kammerphilharmonie Graubünden. Als passionierte Kammermusikerin tritt sie in verschiedenen Formationen auf: mit dem Cello-Schlagzeug Duo UmeDuo, dem Klavierquertett Mondrian Ensemble Basel, Ensemble neuverBand Basel und das Trio SÆITENWIND. Ein besonderer Engagement gilt dabei der Zeitgenössischen Musik, und Karolina hat zahlreiche Werke zur Uraufführung gebracht in verschiedensten Besetzungen. 

Karolina spielte als Solistin mit u.a. dem Sinfonieorchester Basel, Basel Sinfonietta und dem Ensemble Namascae, an Festivals wie Archipel Genf, Royaumont Paris, Klangspuren Schwaz, ReMusik St. Petersburg und les Jardins Musicaux. Sie gewann mehrere Preise wie u.a. den 1. Preis beim Concours Nicati. Daneben erhielt sie verschiedene Stipendien und wurde 2010 in die Konzertvermittlung des Migros-Kulturprozents aufgenommen. Karolina studierte bei Torleif Thedéen, Thomas Demenga und Thomas Grossenbacher und schloss 2010 mit Solistendiplom an der Zürcher Hochschule der Künste ab.